KulturmagazinKulturmagazin

Menschenrechte zur Zeit der Pandemie - Nachtgespräch mit Dr. Marie-Luisa Frick

Frick Marie-Luisa 11

Universale Menschenrechte: Ein anspruchsvolles Konzept in einer komplizierten Welt

„Alle Menschen sind frei und gleich an Würde und Rechten geboren“, so formulierten es die SchöpferInnen der Universal Declaration of Human Rights (UDHR) vor 73 Jahren. Doch was bedeutet das und was folgt daraus? Müssen alle Menschen gleich behandelt werden? Immer, überall und von allen? Welches Verhalten verletzt die Menschenwürde anderer und welches (noch) nicht? Wozu genau verpflichtet die Idee der Menschenrechte Individuen, was fordern Menschenrechte von Staaten? Welche Menschenrechte gibt es oder soll es geben und sind sie alle gleich wichtig? Scheinbar Selbstverständliches wird fraglich, wenn die Philosophie Menschenrechte in den Blick nimmt. Sie lädt dazu ein, das Projekt universaler Menschenrechte jenseits von Phrasen und Dogmen eigenständig durchzudenken, um damit eine Vielzahl gegenwärtiger Probleme besser zu verstehen.

Assoz.Prof. PD Dr. Marie-Luisa Frick
Institut für Philosophie, Universität Innsbruck

Menschenrechte zur Zeit der Pandemie - Nachtgespräch mit Dr. Marie-Luisa Frick

Bitte haben Sie Geduld

Wir bereiten den Inhalt vor...